Technische Hinweise

Der Sommer kommt – Zeit für einen Gartenwasserzähler

Kategorien: Schlagwörter: ,

In der trockenen Jahreszeit wird häufig Trinkwasser zur Bewässerung der Gärten genutzt.

Um Kosten zu sparen, können Sie sich einen sogenannten Gartenwasserzähler einbauen lassen. Dieser Zähler dient als Nachweis für die auf Ihrem Grundstück zurückgehaltenen und für die Gartenbewässerung genutzten Wassermengen. Schmutzwassergebühren werden für diese Mengen nicht erhoben. weiterlesen →

Frostschäden? Nein, danke!

Kategorien: Schlagwörter: , , ,

Die nächsten Tage sollen frostig werden. Das zeigt zumindest der Blick auf die Wettervorhersage.

Wasser und Frost vertragen sich bekanntermaßen nicht besonders gut. Deshalb hier unsere Tipps für die kalten Tage, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben:

  • Außentüren und Fenster von Kellerräumen mit Wasserleitungen oder Wasserzählern stets geschlossen halten. Undichte Fensterscheiben und schlecht schließende Türen entsprechend vor Frost sichern,
  • Wasserzähler und freiliegende Wasserrohre in frostgefährdeten Räumen mit geeigneten Isolierstoffen einhüllen, hier empfiehlt sich Stroh, Säcke, Sägespäne, Holz- oder Glaswolle, Polystyrol u. ä.,
  • Wasserschächte im Freien gut abdecken. Am besten mit Isolierstoffen auslegen. Wichtig: Die Bedienung und Wartung der Absperr- und Wasserhähne darf nicht behindert werden,
  • bereits zu Winteranfang sollten alle Leitungen im Keller und besonders im Hof und Garten bis zur Hauptabsperrvorrichtung geleert werden – das sollten Sie jetzt schnellstmöglich nachholen,
  • bei längerer Abwesenheit Wasserleitungen im Haus entleeren (Haupthahn abstellen und kurz alle Zapfstellen öffnen – auch die kleinen Leerlaufhähne – bis die Steigstränge leer sind),
  • falls es doch zum Eisstau gekommen ist, die Leitungen nicht selbst auftauen. Unbedingt einen Fachmann (eingetragenen Installateur – zu finden in unserem Installateurverzeichnis) zu Rate ziehen.

weiterlesen →

Ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017

Kategorien: Schlagwörter: ,

Das wünschen wir all unseren Kunden und danken Ihnen für das im Jahr 2016 entgegengebrachte Vertrauen.

Unsere Geschäftsstelle bleibt zwischen den Feiertagen geschlossen. In Havariefällen während dieser Zeit wählen Sie bitte die 03603 8407-30 (24-h-Havariedienst).

Unser Kundenservice steht Ihnen im neuen Jahr wieder zur Verfügung:

  • telefonisch: ab Montag, dem 02.01.2017, jeweils ab 07.30 Uhr
  • persönlich: in unserem Kundenzentrum können Sie zu den bekannten Sprechzeiten ab Dienstag, dem 03.01.2017, vorbeikommen
  • per E-Mail: kundenservice(at)wazv-badlangensalza.de

 

Ihr
Verbandswasserwerk Bad Langensalza
Abwasserzweckverband „Mittlere Unstrut“

weiterlesen →

Reparatur an einer Hauptversorgungsleitung in Bad Langensalza

Kategorien:

Mitteilung zu Versorgungseinschränkungen durch das Verbandswasserwerk Bad Langensalza

An alle Anschlussnehmer des Verbandswasserwerkes Bad Langensalza in der Kernstadt Bad Langensalza, dem Ortsteil Illeben und der Gemeinde Tonna – Ortsteil Gräfentonna

Das Verbandswasserwerk Bad Langensalza muss eine Reparatur an einer Hauptversorgungsleitung vornehmen. Um die Versorgungseinschränkungen so gering wie möglich zu halten, wird das Wasserversorgungsunternehmen die Bauarbeiten

am Mittwoch, dem 1. Juni 2016
in den Nachtstunden in der Zeit von 23:00 Uhr bis ca. 5:00 Uhr

durchführen.

weiterlesen →

Sorge vor Koli-Bakterien in und um Bad Langensalza unbegründet!

Kategorien:

An die Anschlussnehmer und Verbraucher im Trinkwasserzweckverband Verbandswasserwerk Bad Langensalza

Auf Grund der aktuellen Nachrichten und Pressemeldungen zur Belastung des Trinkwassers im Versorgungsgebiet der ThüWa GmbH Erfurt mit Koli-Bakterien in Verbindung mit dem Bezug von Thüringer Fernwasser können wir die Kunden des Trinkwasserzweckverbandes Verbandswasserwerk Bad Langensalza beruhigen.

In unserem Versorgungsgebiet sind keine derartigen Verunreinigungen im Trinkwasser zu besorgen. Das Verbandswasserwerk Bad Langensalza als Ihr Trinkwasserversorger ist nicht an das Thüringer Fernwassernetz angeschlossen. Es stellt Trinkwasser aus eigenen Vorkommen der Region zur Verfügung, welches durch seinen hohen Mineraliengehalt auch eine höhere Stabilität gegen Verunreinigungen aufweist. weiterlesen →