Eckardtsleben

Vorhaben mit öffentlicher Förderung haben oberste Priorität

Kategorien: Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Beim Abwasserzweckverband haben im Wirtschaftsplan 2019 Vorhaben mit öffentlicher Förderung oberste Priorität (Investitionssumme 2019: 1,48 Mio. EUR). Hier fließen Fördermittel des Freistaates. Das betrifft z. B. Ortsnetze, in denen Trennsysteme gebaut werden, also Schmutz- und Regenwasser eigene Kanäle bekommen.

Gebaut wird in den Bad Langensalzaer Ortsteilen Illeben und Eckardtsleben:
In Illeben sind in den Vorjahren schon 1,45 Mio. EUR investiert worden. Hier fließen dieses Jahr weitere 770 T€ (Tausend Euro), davon 91 T€ Zuschuss. Damit ist dieses Vorhaben abgeschlossen. Auch das Projekt in Eckardtsleben wird vollendet: Bisher flossen schon 1,7 Mio. €. Hier werden weitere 260 T€ im Jahr 2019 aufgewendet, von denen 60 T€ Förderung sind.

Nach ersten Arbeiten für 30 T€ an der Erfurter Straße in Bad Tennstedt investiert der Abwasserzweckverband dieses Jahr und abschließend 450 T€, von denen 150 T€ Zuschuss sind. weiterlesen →

Abwasserpumpwerk Illeben in Betrieb genommen

Kategorien: Schlagwörter: , , , , , , , ,

Am 04.05. nahmen in Illeben Verbandsvorsitzender Bernhard Schönau, Illebens Ortsteilbürgemeister Michael Fischer, Werkleiter Matthias Vogt und die baubeteiligten Firmen einen ersten Teil des Ortsnetzes, das Abwasserpumpwerk und den Verbindungssammler zur Verbandskläranlage Bad Langensalza feierlich in Betrieb. Beim Durchschneiden des Bandes waren auch die Einwohner des Bad Langensalzaer Ortsteils zahlreich vertreten.

Der nun angeschlossene Teilbereich des Ortsnetzes Illeben (Zum Stiegel und Ölweg) ist nur der erste Schritt für die Investitionen, die der Abwasserzweckverband in den südlichen Ortsteilen – Illeben, Eckardtsleben, Aschara – in den nächsten Jahren plant. Derzeit kann etwa ein Viertel der Illebener Einwohner das neue Abwassersystem nutzen. Der Abschluss des zweiten Bauabschnitts in Illeben ist für 2019 geplant.

Ziel des Abwasserzweckverbandes ist es, in den nächsten Jahren etwa 900 Einwohner an die Verbandskläranlage Bad Langensalza anzuschließen. Die Investitionsvorhaben beruhen auf den Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Der Freistaat Thüringen reicht hierfür Fördermittel zur Verbesserung der Gewässergüte aus. weiterlesen →