Verbandskläranlage Bad Langensalza

Vorhaben mit öffentlicher Förderung haben oberste Priorität

Kategorien: Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Beim Abwasserzweckverband haben im Wirtschaftsplan 2019 Vorhaben mit öffentlicher Förderung oberste Priorität (Investitionssumme 2019: 1,48 Mio. EUR). Hier fließen Fördermittel des Freistaates. Das betrifft z. B. Ortsnetze, in denen Trennsysteme gebaut werden, also Schmutz- und Regenwasser eigene Kanäle bekommen.

Gebaut wird in den Bad Langensalzaer Ortsteilen Illeben und Eckardtsleben:
In Illeben sind in den Vorjahren schon 1,45 Mio. EUR investiert worden. Hier fließen dieses Jahr weitere 770 T€ (Tausend Euro), davon 91 T€ Zuschuss. Damit ist dieses Vorhaben abgeschlossen. Auch das Projekt in Eckardtsleben wird vollendet: Bisher flossen schon 1,7 Mio. €. Hier werden weitere 260 T€ im Jahr 2019 aufgewendet, von denen 60 T€ Förderung sind.

Nach ersten Arbeiten für 30 T€ an der Erfurter Straße in Bad Tennstedt investiert der Abwasserzweckverband dieses Jahr und abschließend 450 T€, von denen 150 T€ Zuschuss sind. weiterlesen →

Kundenmagazin KLAR! (Ausgabe 01/2018)

Neue Ausgabe unseres Kundenmagazins Klar!

Kategorien: Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

… liegt in den nächsten Wochen in Ihrer Stadtverwaltung oder Verwaltungsgemeinschaft aus. Auch die Gemeindeverwaltungen wollen wir soweit möglich und gewünscht mit der Klar! 01/2018 ausstatten.

Sie können die Ausgabe auch hier online lesen.

Frühere Ausgaben des Kundenmagazins finden Sie hier.


Weiterführende Links


 

Weltwassertag 2017 – Schwerpunkt „Abwasser“

Kategorien: Schlagwörter: , , , , ,

Der diesjährige Weltwassertag setzt den Fokus auf das Thema Abwasser.

Wie UN Water, eine ressortübergreifende Einrichtung der Vereinten Nationen mit Schwerpunkt Wasser/Abwasser,  mitteilt, werden weltweit mehr als 80 % des Abwassers – in weniger entwickelten Ländern sogar mehr als 95 % – ohne Behandlung in die Umwelt abgegeben. 1,8 Milliarden Menschen sind gezwungen Trinkwasserressourcen zu nutzen, die mit Fäkalien kontamiert sind. Damit ist das Risiko für diese Menschen allgegenwärtig, an Cholera, Ruhr, Typhus und Polio zu erkranken. Verunreinigtes Trinkwasser sowie unzureichende sanitäre Anlagen und Hygiene verursachen etwa 842.000 Todesfälle im Jahr, so UN Water. Diese Bedingungen kann man sich als Europäer kaum vorstellen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil gerade in Deutschland in den letzten Jahrzehnten viel unternommen wurde, um die Abwasserentsorgung und –reinigung positiv zu entwickeln. weiterlesen →

Thüringer Allgemeine: „Faulender Klärschlamm soll künftig Strom und Wärme liefern“

Kategorien: Schlagwörter: ,

Die Thüringer Allgemeine berichtet in der heutigen Ausgabe über die von den Zweckverbänden in 2017 geplanten Investitionen.

Die wichtigsten sind:

  • im Trinkwasser – Umsetzung der Entscheidung für weicheres Trinkwasser,
  • im Abwasser – Eigenenergieerzeugung und Klärschlammtrocknung auf der Verbandskläranlage Bad Langensalza